Reise ins grüne Irland

15.April Ein paar Nächte in den Wicklow-Mountains waren sehr erholsam und ruhig. Zurück in Dublin bleibe ich jetzt noch bis zum 24. April. Dann geht es zurück nach München. Finanziell ist es einfach klüger die ausstehenden 2 Monate nicht in einem Hostel zu verbringen. Nach meiner Ruhepause werde ich die Reise von der anderen Seite anpacken. Heißt, starte von München aus und fahre in den Norden. Endlich habe ich ein wenig Zeit gefunden, die Filme von Frankreich zu schneiden. Hier das Ergebnis

11.April Die Entscheidung ist gefallen!

Morgen gehts mit neu gepacktem Trekkingrucksack und Zelt in die Wicklow-Mountains. Das Fahrrad + restliches Gepäck konnte ich in einem Hotel verwahren und drücke die Daumen, dass es am 19. April noch vollständig da ist. 5 Tage werde ich dann mit Derya, eine Freundin, die Stadt Dublin besichtigen. Jetzt heißt es aber erst mit 10kg auf dem Rücken in dem südlich gelegenen Nationalpark durch die Gegend zu schlendern. Als Geschwindigkeit wähle ich Schneckentempo :-). Ein paar Eindrücke von der Westküste will ich euch trotzdem nicht enthalten

  • IMG_2869
    IMG_2867
    IMG_2854
    IMG_2840
    IMG_2820
  • IMG_2777
    IMG_2780

10.April In Cork 2 sehr schöne Tage gehabt und im Hostel auch eine sehr nette Truppe kennengelernt die von Stuttgart aus mit dem Rad nach Irland gefahren sind. Sie waren nicht nur zu 2. oder zu 3. nein zu !30.! .  Sie haben es als ein Studienevent zusammen gemacht und erfolgreich. Von solche einer Leistung mit Begleitfahrzeug und sehr gutem Miteinander ziehe ich gerne den Hut. Weiter so!

Für mich gings dann gestern und heute wieder weiter. Was ich hier noch nicht bekanntgegeben habe, war eine Reizung meiner Achillessehne. Die genaue Ursache ist mir noch nicht klar, habe sie aber erstmals in Frankreich nach einer 3 tägigen Gegenwindetappe gespürt, bei der ich während der Fahrt nur gestanden bin. Ein Tapeverband half sehr gut bis jetzt. Gestern wollte ich es einmal ohne versuchen, doch es war noch zu früh. Für mich ist es eine neue Erfahrung dieses unangenehme Sehnenziehen zu spüren und weiß nur zu gut, dass ein Sehnenriss sehr leicht die Folge sein kann. Werde jetzt erstmal die Pedalhaken abmontieren und mir neue Schuhe kaufen, damit 2 Faktoren schon mal weg sind. Sitzposition und IMG_2653Oberkörperneigung ist optimal.IMG_2652

 

 

 

WAS NUN?
Eine Heimfahrt kommt nicht in Frage. Zu schön ist es hier noch und die Abenteuerluft riecht noch zu gut. Vom therapeutischen Verlauf muss ich jetzt erstmal Ruhe geben und sobald Schmerzfreiheit besteht wird die Wade und der Fuß langsam gekräftigt. Bin heute mit dem Bus nach Dublin gefahren, um hier 2 Nächte zu bleiben. Als Alternative wollte ich mir jetzt ein Auto ausleihen, und die Insel erkunden –>da ich leider noch unter 24 bin müsste ich eine 26€ Gebühr pro Tag zusätzlich zum normalen Preis zahlen. Was vielleicht noch wanderarme Möglichkeiten wären:

– Moped kaufen und damit losdüsen (wenns so einfach wäre, wegen Versicherung….)

– Fahrrad hier in Dublin verstauen und mit Backpack+Zelt Busfahren zu verschiedenen Orten

Für eine ganzheitliche Genesung plane ich mal 1,5 Monate ein, wenn es danach nicht wird muss ich größer umplanen. Hoffe mal das Beste. Es ist nicht leicht das Rad jetzt vor einem stehen zu sehen….

 

Veröffentlicht in 3 Irland Getagged mit: , , , , , , , , , , , , , , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Newsletter abonnieren?

Sei immer auf dem aktuellen Stand von to the sun